Donnerstag, 23. Juli 2020

Ritter im Kampf gegen das Coronavirus

Auf Kreuzzug gegen die Corona-Gefahr: Auf der schwedischen Ostsee-Insel Gotland erinnern seit neuestem Ritter hoch zu Ross die Urlauber an die Einhaltung der Abstandsregeln.

Verkleidet und auf Pferden reitend erinnern die Männer an die Abstandsregeln.
Verkleidet und auf Pferden reitend erinnern die Männer an die Abstandsregeln. - Foto: © APA/afp / SOREN ANDERSSON
Perfekt verkleidet im mittelalterlichen Gewand reiten acht Ritter unter Bannern wie „Haltet Abstand!“ über die Insel.

In viel besuchten Orten wie in der Innenstadt von Visby oder am Strand sollen sie die Touristen daran erinnern, den Mindestabstand einzuhalten. Die Reiter arbeiten für das Unternehmen Torneamenteum, das normalerweise jeden Sommer mittelalterliche Turniere organisiert. Weil diese wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr ausfallen müssen, sind die Ritter froh über die Alternative.

apa/afp

Schlagwörter: