Freitag, 30. April 2021

Rittner Bahn: Gericht bestätigt Linie des Landes

Das Landesgericht Bozen hat am Freitag die Sicherstellungs-Beschlagnahme der Züge der Rittner Schmalspurbahn und die Anlagen der Rittner Seilbahn sowie jene der Mendelbahn bestätigt.

Das Landesgericht Bozen hat die Linie des Landes in punkto Rittner Bahn, Rittner Seilbahn und Mendelbahn bestätigt.
Badge Local
Das Landesgericht Bozen hat die Linie des Landes in punkto Rittner Bahn, Rittner Seilbahn und Mendelbahn bestätigt. - Foto: © lpa
„Mit der Entscheidung des Gerichtes wurde die Linie des Landes Südtirol bestätigt. Die mit öffentlichen Geldern finanzierten Anlagen bleiben in der öffentlichen Hand“, betont Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider. „Damit können wir den Dienst am Ritten und der Mendel weiterhin für die Südtirolerinnen und Südtiroler garantieren“, zeigt sich der Landesrat zufrieden.

Der Versuch der SAD, die Güter zu verkaufen, wird rechtliche Konsequenzen haben. In diesen Tagen hat das Bozner Verwaltungsgericht sämtliche Anträge auf Aussetzung der Ausschreibung der Busdienste und die Aussetzung der Übergabe der Anlagen an die landeseigene Südtiroler Transportstrukturen AG STA abgelehnt.

„Wir haben höchstes Vertrauen in die Gerichte und arbeiten jetzt zuversichtlich weiter an unserem Modell für einen korrekten, fairen, und nachhaltigen öffentlichen Nahverkehr mit immer besseren Diensten für die Bürger und Bürgerinnen in Südtirol, im Einklang mit den rechtlichen Vorgaben und ohne den Druck Einzelner“, sagt Alfreider.

lpa

Alle Meldungen zu: