Donnerstag, 02. März 2017

Roboter-Restaurant breitet sich an US-Ostküste aus

Nach Erfolgen in San Francisco kommt das bis auf die Köche voll automatisierte Roboter-Restaurant Eatsa auch an die Ostküste der USA.

Foto: © shutterstock

In je zwei Filialen in New York und Washington können Kunden ihre Bestellung für Quinoa-Salate und andere kleine Speisen am Tablet-Computer eingeben. Kurz darauf steht die fertige Bestellung griffbereit in einem von Dutzenden beleuchteten Kammern, deren digitale Außenwand den Vornamen des jeweiligen Kunden anzeigt.

Bis auf Mitarbeiter, die bei technischen Problemen helfen, haben die Kunden in den etwas futuristisch wirkenden Fast-Food-Restaurants keinerlei Kontakt zu den Angestellten. Eatsa hofft, Bestellungen dadurch noch schneller abwickeln zu können.

Je nach Tageszeit und Andrang stehen die Gerichte und Getränke bereits nach 90 Sekunden oder drei bis vier Minuten in einer der beleuchteten Boxen. Auch per Smartphone-App können Bestellungen aufgegeben werden. Köche bereiten die Speisen in einem für Kunden nicht einsehbaren Raum zu.

dpa

stol