Dienstag, 06. September 2016

Rosaria Broccoletti ist neue Digos-Chefin

Digos: Der Name klingt niedlich, die Aufgaben sind es nicht. Die Abteilung für allgemeine Ermittlungen und Sonderoperationen, auf Italienisch Digos abgekürzt, ist eine Spezialeinheit der italienischen Polizei. Auch in Bozen gibt es die Digos – seit Montag hat die Abteilung eine neue Leiterin: Rosaria Broccoletti.

Rosaria Broccoletti ist die neue Bozner Digos-Chefin. - Foto: DLife
Badge Local
Rosaria Broccoletti ist die neue Bozner Digos-Chefin. - Foto: DLife

Digos, die Abkürzung für „Divisione Investigazioni Generali e Operazioni Speciali“, ist eine Sonderabteilung der italienischen Staatspolizei, zu deren Hauptaufgaben auch die Terror- und Extremismusbekämpfung gehören – die Digos soll den Staat vor politisch motivierten Aktivitäten schützen.

Broccoletti folgt auf Porroni

Auch an der Bozner Quästur ist eine Digos-Einheit angesiedelt, am Dienstag wurde die neue Abteilungsleiterin vorgestellt: Die Juristin Rosaria Broccoletti aus L‘Aquila wird zukünftig die Arbeit der Bozner Digos koordinieren.

Der personelle Wechsel wurde notwendig, da der bisherige Leiter Giorgio Porroni zum neuen Kabinettschef der Quästur bestellt worden war.

stol

stol