Montag, 04. Juli 2016

Rosengartenspitze: Frau nach Absturz schwer verletzt

Ein schwerer Bergunfall hat sich am Montagvormittag unterhalb der Rosengartenspitze ereignet.

Am Rosengarten ereignete sich ein schwerer Unfall. (Archivbild)
Badge Local
Am Rosengarten ereignete sich ein schwerer Unfall. (Archivbild) - Foto: © shutterstock

Am Montagmorgen ist eine Gruppe von deutschen Bergsteigern über den Santnerpass-Klettersteig zur Rosengartenspitze aufgebrochen.

Es war kurz nach 10 Uhr, als eine Bergsteigerin bei der Klettertour unterhalb der Rosengartenspitze, bei der 2. Seillänge abstürzte. 

Dabei zog sich die Frau aus Deutschland schwerste Verletzungen zu. Sie war nicht mehr ansprechbar und verlor eine Menge Blut. 

Die Bergung durch den Rettungshubschrauber Aiut Alpin Dolomites gestaltete sich aufgrund des starken Nebels als schwierig. Die Einsatzkräfte der Bergrettung Tiers konnten nur auf Höhe des Einstieges des Santnerpass-Klettersteig geflogen werden und begannen von dort unverzüglich zu Fuß den Aufstieg zum Unfallort.

Erst um die Mittagszeit bildete sich kurz ein Wolkenfenster, wo es dem Helikopter des A.A.D. gelang den Notarzt an der Unfallstelle abzusetzen und den Patenten zu bergen.

Durch eine erneute Nebeldecke musste der Helikopter jedoch am Landeplatz oberhalb der Santnerpasshütte pausieren. 

Erst kurz vor 13 Uhr konnte die Verletzte mit Gehirntrauma und einigen Frakturen an Armen und Beinen ins Krankenhaus Bozen geflogen werden.

Im Einsatz standen auch die Carabinieri.

stol/am

 

stol