Donnerstag, 24. Oktober 2019

Rotes Tuch löst Großeinsatz aus oder viel Lärm um nichts

Alarmstufe 5 hieß es am Donnerstagmorgen für die Einsatzkräfte in Meran und Umgebung: Bei der Passer-Etsch-Mündung sei eine Person im Wasser gesehen worden.

Mehrere Feuerwehren, Wasserrettung und Pelikan 1 beteiligten sich an der Suche. - Foto: © Video Aktiv Schnalstal

Ein Passant hatte um kurz nach 8 Uhr Alarm geschlagen und den Notruf gewählt. Er hätte eine Person mit roter Jacke im Wasser treiben gesehen.



Umgehend wurde Großalarm ausgelöst. Die Freiwilligen Feuerwehren von Meran, Marling, Obermais, Untermais, Gratsch und Freiberg rückten aus. Auch die Wasserrettung Meran mit dem Raftingboot und der Rettungshubschrauber Pelikan 1 wurden alarmiert und beteiligten sich an der Suche nach der angeblich im Wasser treibenden Person.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Etwa eine Stunde lang suchten die Rettungskräfte fieberhaft entlang des Flusslaufes nach der vermissten Person. Schließlich entdeckten sie, was Auslöser für den Großeinsatz war.

Ein rotes Tuch...










vs