Montag, 18. März 2019

Rückfall in den Winter mit Wind und Schnee

Der Winter ist noch nicht überstanden: Am heutigen Montag sind Teile Südtirols durch eine Kaltfront ganz in Weiß aufgewacht. Doch gegen Mitte der Woche soll es wieder Frühling werden. Die schönsten Bilder vom Schnee im März zeigt die unten stehende Bildergalerie.

Stimmt ab, was ihr vom Schneefall im Frühling hält! - Foto: Twitter/Dieter Peterlin
Badge Local
Stimmt ab, was ihr vom Schneefall im Frühling hält! - Foto: Twitter/Dieter Peterlin

In der Nacht auf Montag war Frau Holle wieder fleißig. Eine Kaltfront hat für Schneefall bis auf 800 Metern Höhe gesorgt, in den tieferen Lagen hat es geregnet. So sind das Obervinschgau, Wipptal, Sarntal, Pustertal und die Dolomitentäler am Montag in Weiß getaucht. Spitzenreiter ist Innichen mit 20 Zentimetern Neuschnee. Einen Rückschlag haben die Temperaturen erlitten, es ist um 10 bis 15 Grad Celsius kühler.

Im Osten Südtirols wird auch am Montagvormittag noch schneien, dann lockert das Wetter auf. In den Tälern weht Nordföhn. Auch in der Nacht auf Montag hat der Wind heftig durch Südtirol geweht: In Salurn war er am stärksten mit 89 Stundenkilometern, am schwächsten in Völs am Schlern mit 26 Stundenkilometern. Die Böen, die von Norden nach Süden wehten, sorgten für Verwüstungen und rissen ganze Apfelkisten in die Tiefe, wie auf dem unten stehenden Bild. 

Verwüstung durch den Wind: In Bozen mussten einige Apfelkisten dran glauben. - Foto: DLife

Ende der Woche holt uns der Frühling ein

Am Mittwoch beziehungsweise Donnerstag kehrt dann der Frühling zurück. Bis Freitag klettern die Temperaturen auf Höchstwerte von 15 bis 22 Grad Celsius bei strahlendem Sonnenschein.

Die Lawinensituation hat sich etwas verschlechtert: Die Gefahr in den Seitentälern und am Alpenhauptkamm ist auf Stufe 3 – erheblich – geklettert. Im Rest des Landes herrscht Gefahr der Stufe 2 – mäßig.

stol

stol