Samstag, 10. Januar 2015

Rückkehr nach Südtirol: Mann geht wieder auf Beutefang

Zwei Jahre nachdem man ihn des Landes verwiesen hat, ist ein albanischer Staatsbürger wieder in Bozen aufgegriffen worden. Er hatte soeben ein Handy gestohlen.

Die Polizei verhaftete den Mann.
Badge Local
Die Polizei verhaftete den Mann. - Foto: © STOL

Die Ausweisung hat in diesem Fall nicht viel gebracht. Am Freitag ist die Polizei von einem Ladenbesitzer in der Bozner Reschenstraße gerufen worden. Einer seiner „Kunden“ hatte sich auffällig verhalten und verschiedenen Mobiltelefone ins Visier genommen.

Im Geschäft angekommen, war der verdächtige Mann nicht mehr dort anzutreffen. Aufgrund der Beschreibung konnten die Ordnungshüter den 45-Jährigen jedoch kurze Zeit später aufgreifen. Die Polizei stellte ein entwendetes Handy bei ihm sicher.

Über Flughafen abgeschoben

Bei der Kontrolle der Personalien stellte sich zudem heraus, dass sich G.M. gar nicht in Italien aufhalten dürfte. Der Mann war vor zwei Jahren ausgewiesen und von den Ordnungshütern bis zur Grenzkontolle des Mailänder Flughafens gebracht worden.

Wegen einer Serie von Diebstählen hatte das Bozner Gericht zudem eine Sicherheitsverwahrung über den Mann albanischer Herkunft verhängt. G.M wurde verhaftet.

stol/ker

stol