Freitag, 30. September 2016

Ruhrgebiet: Krankenhaus brennt, zwei Menschen sterben

Die oberen Stockwerke eines der größten Krankenhäuser des Ruhrgebiets stehen in Flammen. Ein Großaufgebot der Feuerwehr ist stundenlang im Einsatz. Doch mindestens zwei Menschen sterben.

Die Brandursache ist zurzeit unklar.
Die Brandursache ist zurzeit unklar. - Foto: © APA/AFP

Ein Großbrand in einem Bochumer Krankenhaus hat in der Nacht zum Freitag mindestens zwei Menschen das Leben gekostet. Nach bisherigem Stand seien weitere 15 Menschen verletzt, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Morgen. Mehr als 200 Feuerwehrleute waren am frühen Morgen im Einsatz. Weitere Unterstützung aus dem gesamten Ruhrgebiet war angefordert.

Mindestens eines der oberen Stockwerke des Universitätsklinikums Bergmannsheil brannte völlig aus. Augenzeugen berichteten von einem komplett zerstörten Dach. Wegen der enormen Hitze des Feuers seien Fenster und Möbel geschmolzen. Die Brandursache war zunächst unklar.

Eines der größten Spitäler im Ruhrgebiet

Das Feuer war gegen 2.35 Uhr in einem Patientenzimmer ausgebrochen und breitete sich von dort aus auf die gesamte Station aus. Das Universitätsklinikum Bergmannsheil mit rund 650 Betten ist eines der größten Krankenhäuser des Ruhrgebiets.

dpa

stol