Samstag, 26. Januar 2019

Rund 200 Vermisste nach Dammbruch in Brasilien

Nach einem Dammbruch im Südosten Brasiliens werden rund 200 Menschen vermisst. Dies teilte die Feuerwehr am Freitag mit, nachdem eine Schlammlawine mehrere Häuser unter sich begraben hatte. Zunächst hatte die Feuerwehr von „mehreren Toten” in der Kleinstadt Brumadinho im Teilstaat Minas Gerais gesprochen. Da der Rettungseinsatz noch andauere, gebe es zunächst keine genaue Opferzahl, hieß es.

Der Dammbruch forderte Todesopfer Foto: APA (AFP)
Der Dammbruch forderte Todesopfer Foto: APA (AFP)

stol