Montag, 23. April 2018

Runggaditsch: Bauernhof in Vollbrand

Am späten Sonntagabend ist es in Runggaditsch zu einem Brand eines Bauernhofes gekommen. Dabei ist das Wohnhaus vom „Spizsechhof “ völlig ausgebrannt, der Stadel konnte gerettet werden.

In der Nacht auf Montag ist es in Runggaditsch zu einem Brand eines Hofes gekommen. - Foto: FF Runggaditsch
Badge Local
In der Nacht auf Montag ist es in Runggaditsch zu einem Brand eines Hofes gekommen. - Foto: FF Runggaditsch

Der Bauer vom „Spizsechhof“ konnte sich selbst aus den Flammen retten und eilte sofort zu den Nachbarn, bei denen er die Feuerwehr alarmierte. Diese rückte gegen 23.12 Uhr bei Alarmstufe 3, was auf einen Vollbrand schließen lies, aus. 

Das Wohnhaus des Hofes brannte vollständig aus, während der Brand im Stall gelöscht werden konnte. Ein Pferd, das sich im Stall befand, konnte ebenfalls gerettet werden.

Foto: FF Runggaditsch 

Im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren von Runggaditsch, St. Christina, St. Ulrich und Wolkenstein. 

Um 3 Uhr konnte der Brand gelöscht werden, die Wehrleute sind jedoch immer noch mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt. 

Die Berufsfeuerwehr versucht der Brandursache auf den Grund zu gehen. 

stol 

stol