Dienstag, 28. Januar 2020

Russland untersucht ISS auf technische Mängel

Russland untersucht die Internationale Raumstation ISS in den kommenden Monaten auf technische Mängel. Dies sei notwendig, wenn die ISS rund 400 Kilometer über der Erde länger als bislang geplant im All bleiben sollte, erklärte Jewgeni Mikrin, einer der russischen Chefkonstrukteure, am Dienstag.

Seit über 20 Jahre befindet sich die ISS bereits im Weltall.
Seit über 20 Jahre befindet sich die ISS bereits im Weltall. - Foto: © APA/afp / NICK HAGUE

dpa

Alle Meldungen zu: