Donnerstag, 18. Mai 2017

Sabes: Fortbestand der Komplementärmedizin gesichert

Auch nach dem Ausscheiden von Christian Thuile soll der komplementärmedizinische Dienst am Krankenhaus Meran gewährleistet werden, schreibt der Südtiroler Sanitätsbetrieb am Donnerstag in einer Aussendung.

Auch nach dem Ausscheiden von Christian Thuile soll der Komplementärmedizinische Dienst am Krankenhaus Meran gewährleistet werden.
Badge Local
Auch nach dem Ausscheiden von Christian Thuile soll der Komplementärmedizinische Dienst am Krankenhaus Meran gewährleistet werden. - Foto: © D

„Der komplementärmedizinische Dienst stand seit seinem Bestehen im Fokus der Öffentlichkeit, wobei Befürworter und Gegner abwechselnd Statements abgaben. Christian Thuile ist es gelungen, diesen Dienst zu etablieren und eine gute Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen des Krankenhauses zu erziele“, hält der Meraner Gesundheitsbezirk des Südtiroler Sanitätsbetriebes in einer Aussendung fest.

Thuile habe von Null auf ein multiprofessionelles Team aufgebaut, worauf er und die Führung des Sanitätsbetriebes mit Recht stolz sein könnten.

Wenn man bedenke, so der Gesundheitsbezirk Meran weiter, dass die Zielgruppe der Komplementärmedizin hauptsächlich Menschen mit Krebserkrankungen sind, welche in schwierigen Phasen während der Chemo- oder Radiotherapie unterstützt werden, so könne man die Notwendigkeit dieses Dienstes nicht von der Hand weisen.

Dienst wird weiterhin geleistet

„Christian Thuile gebührt für diese Aufbauarbeit ein besonderer Dank. Er hat sich beruflich für eine Veränderung entschieden und steht nun nicht wie anfänglich angedacht für eine Beratungstätigkeit, um den Übergang zu meistern, zur Verfügung“, so die Bezirksdirektion.

Sie sei überzeugt, dass die Saat, die Christian Thuile „ausgesät“ habe, weiterhin gedeihen wird.

In diesem Sinne werde der Dienst, wie im Landesgesundheitsplan vorgesehen, weiterhin mit motivierten Mitarbeitern geleistet.

Im laufenden Jahr soll die Leitung neu ausgeschrieben werden, bis dahin wird die Komplementärmedizinerin Elfriede Daniel, die von Anfang an zum Team von Christian Thuile gehörte, den Dienst leiten.

stol

stol