Montag, 10. Februar 2020

„Sabine“ schiebt Passagierflieger in Rekordzeit über den Atlantik

Sturmtief „Sabine“ verkürzte am Sonntag die Flugzeit von New York nach London auf neue Rekordwerte.

Dank Sturmtief flogen 3 Maschinen in weniger als 5 Stunden über den Atlantik.
Dank Sturmtief flogen 3 Maschinen in weniger als 5 Stunden über den Atlantik. - Foto: © APA / HELMUT FOHRINGER
3 Maschinen schafften die Strecke von 5554 Kilometern in unter 5 Stunden, wie das Portal Flightradar24 meldete.



Am schnellsten war eine Boeing 747-436 der British Airways, die - angeschoben vom starken Wind - 4 Stunden und 56 Minuten benötigte.

Laut dem Flughafen Heathrow landete sie 103 Minuten früher als geplant. Die übliche Flugzeit von New York nach London beträgt 6,5 Stunden.

Wie berichtet, haben die Ausläufer des Sturmtiefs „Sabine“ auch Südtirol erreicht.

apa