Donnerstag, 31. März 2016

Sahara liegt in der Luft - und die Wolken spielen verrückt

Wieder liegt in Südtirol nicht nur der Frühling, sondern auch die Sahara in der Luft, erklärt Landesmeteorologe Dieter Peterlin. Sogar die Wolken am Himmel lassen sich davon beeinflussen.

Interessante gerippte Struktur in den Wolken am Samstag, Blick auf das Satellitenbild.
Badge Local
Interessante gerippte Struktur in den Wolken am Samstag, Blick auf das Satellitenbild.

Mit einer kräftigen Südwestströmung gelangt laut Peterlin von Nordafrika/Algerien staubige Wüstenluft bis nach Mitteleuropa.

"Die Wolken über Südtirol bestehen bis zum Wochenende daher nicht nur aus Eiskristallen und Wassertropfen, sondern beinhalten auch Saharastaub", prophezeite der Wetterexperte bereits am Donnerstag. Und so kam es dann auch. 

"Die Sicht ist deshalb etwas getrübt, am Boden kommt der Staub erst an wenn es etwas regnet", so Peterlin. Dafür sorgen die Staubpartikel in den Wolken aber für eine besondere Ausprägung - nämlich eine gerippte Struktur. 

stol

stol