Donnerstag, 22. Juni 2017

Salewa Garten: Ein Netzwerk der Solidarität für Flüchtlinge

Seit März ermöglichen mehrere Südtiroler Unternehmen und freiwillige Helfer 15 Flüchtlingen und Migranten eine sinnvolle Beschäftigung. Die Männer aus verschiedenen Bozner Flüchtlingseinrichtungen bestellen dabei einen 3.000 Quadratmeter großen Acker und lernen, wie die biologische Landwirtschaft funktioniert.

Stephanie Völser, Leiterin des Projekts, Landesrat Philipp Achammer und Heiner Oberrauch, Gründer des „Salewa Gartens“ und die Migranten mit der ersten Schubkarre Salat.
Badge Local
Stephanie Völser, Leiterin des Projekts, Landesrat Philipp Achammer und Heiner Oberrauch, Gründer des „Salewa Gartens“ und die Migranten mit der ersten Schubkarre Salat. - Foto: © D

stol