Freitag, 05. Januar 2018

Salzburg: Betrunkener Urlauber mit fremdem Auto davon

Ein durchfrorener Urlauber aus den Niederlanden hat am Donnerstagabend in Wagrain (Pongau) einen fremden Pkw entwendet. Der 23-jährige Tourist hatte in der Dunkelheit in der Nähe einer Skihütte seine Begleiter aus den Augen verloren. Kurz darauf stieß der durchnässte Mann auf einer Forststraße auf einen abgestellten Wagen.

Der Führerschein wurde dem Holländer entzogen.
Der Führerschein wurde dem Holländer entzogen. - Foto: © shutterstock

Der Tourist fand den Wagen mit laufendem Motor und eingeschalteter Beleuchtung auf. Kurzerhand setzte sich der Holländer hinein, um sich aufzuwärmen.

Als nach einigen Minuten niemand zum Fahrzeug kam, fuhr der Niederländer selbst die Straße talwärts – bis die Fahrt nach ungefähr drei Kilometern an einer Schranke endete. Der 31-jährige Besitzer des Autos, der den Wagen nur für wenige Minuten abgestellt hatte, informierte in der Zwischenzeit einen Förster. Dieser stellte den 23-Jährigen zur Rede und verständigte die Polizei.

1,12 Promille und Führerscheinentzug

Ein Alkotest bei dem Niederländer ergab einen Wert von 1,12 Promille. Sein Führerschein wurde ihm vorläufig abgenommen und eine Sicherheitsleistung in vierstelliger Höhe eingehoben. Am Pkw entstand kein Schaden.

apa

stol