Freitag, 26. Februar 2021

Samantha Cristoforetti soll zweites Mal ins All fliegen

Die Italienerin Samantha Cristoforetti wird ein zweites Mal zur Internationalen Raumstation (ISS) fliegen.

Für Samantha Cristoforetti geht es zurück auf die ISS.
Für Samantha Cristoforetti geht es zurück auf die ISS. - Foto: © APA/epa / BILL INGALLS/NASA/HANDOUT
„Ich fühle mich geehrt, zur Internationalen Raumstation zurückzukehren. Sie ist mein zweites Zuhause, und ich freue mich wahnsinnig darauf“, erklärte die 43 Jahre alte Astronautin einer Mitteilung der Europäischen Weltraumorganisation Esa zufolge am Freitag. Details zu Cristoforettis neuer Mission will die Esa in der kommenden Woche bekanntgeben.

Die in Mailand geborene Astronautin war bereits im November 2014 ins All gestartet. Damals lebte und arbeitete sie für knapp 200 Tage im Weltraum und führte zahlreiche wissenschaftliche Experimente an Bord der ISS durch. Cristoforetti hat unter anderem in München studiert und ist ausgebildete Kampfpilotin. Sie spricht zahlreiche Sprachen – darunter auch fließend Deutsch. Einen Teil ihrer Schulzeit hat sie in Bozen verbracht.

Cristoforetti gehört zur ESA-Astronautenklasse von 2009, zu der auch der Deutsche Alexander Gerst zählt. Sie ist die einzige Frau in der aktuellen 6-köpfigen Astronauten-Crew der Esa. Die Organisation sucht gerade neue Astronautinnen und Astronauten und ruft Frauen auf, sich zu bewerben – will aber ausdrücklich keine Quote.

dpa