Mittwoch, 12. Mai 2021

San Marino impft jetzt auch Touristen

Der Kleinstaat San Marino, der bereits seine Bevölkerung von 35.000 Einwohnern komplett geimpft hat, lockt jetzt Touristen mit einem Sonderangebot.

Es wird auf Hochtouren geimpft.
Es wird auf Hochtouren geimpft. - Foto: © APA/dpa / Kay Nietfeld
Ab kommenden Montag (17. Mai) können sich Urlauber, die einen Hotelaufenthalt in San Marino gebucht haben, für die Impfung mit dem russischen Sputnik-Vakzin anmelden. Der Preis für die 2 Dosen beträgt 50 Euro, teilten die Behörden des Ministaates an der Adria am Mittwoch mit.

Interessenten müssen sieben Tage im Voraus einen Hotelaufenthalt von mindestens 3 Nächte buchen. Innerhalb von drei Wochen wird ihnen die zweite Dosis injiziert. Vom Angebot können Ausländer mit Ausnahme der Italiener profitieren. San Marino hat seine Bevölkerung mit dem Sputnik-Vakzin immunisiert, das von der EU-Arzneibehörde EMA nicht anerkannt ist. 36.000 Vakzine wurden bisher in San Marino verabreicht, 22.000 Menschen erhielten die 1. Dosis.

Kein Corona-Patient wird im Krankenhaus des Zwergstaates am Berg Titan behandelt.

„San Marino hat im Vergleich zum Rest Europas spät mit der Impfkampagne begonnen, doch dank der aktiven Zusammenarbeit mit dem Russian International Fund (Rdif), der Organisation, die Sputnik vermarktet, haben wir aufgeholt“, sagte der Außenminister San Marinos Luca Beccari.

USA: Auch New York will Touristen impfen

Unter anderem auch die Stadt New York will Touristen mit einer Impfung anlocken. Wie Bürgermeister Bill de Blasio angekündigt hatte, sollen dabei mobile Impfteams eingesetzt werden.

apa/stol

Alle Meldungen zu: