Donnerstag, 06. Mai 2021

San Marino schließt Covid-Abteilung im Spital

San Marino hat die Coronavirus-Abteilung in seinem Krankenhaus geschlossen.

In San Marino gibt es keine Intensivpatienten mehr (Symbolbild).
In San Marino gibt es keine Intensivpatienten mehr (Symbolbild). - Foto: © APA/dpa / Waltraud Grubitzsch
Nachdem die Zahl der positiven Fälle im Kleinstaat am Apennin auf 37 gesunken ist, und keine Patienten mehr auf der Intensivstation oder in Absonderung gemeldet wurden, hat das Gesundheitsinstitut San Marinos die Coronavirus-Abteilung des lokalen Krankenhauses geschlossen. Die Infizierten werden zu Hause behandelt, teilten die Gesundheitsbehörden mit.

Der Kleinstaat unweit von Rimini hat seine Einwohner mit Sputnik V und mit Dosen von Biontech/Pfizer immunisiert. Die Telefonzentralen der Fürsorgeanstalt von San Marino wurden von Anrufen von Italienern überrannt, die mit dem russischen Impfstoff Sputnik V geimpft werden wollten. San Marino lehnt jedoch die Impfung von Italienern ab. Ende April wurden die Anti-Covid-Restriktionen gelockert. Der Ministaat unweit der Adria zählt 35.000 Einwohner.

apa

Alle Meldungen zu: