Montag, 11. Juli 2016

Sand in Taufers: Mutmaßlicher Drogendealer geschnappt

Am Sonntag haben die Carabinieri von Bruneck und Sand in Taufers einen mutmaßlichen Drogendealer verhaftet.

Über 5.000 Euro führte der mutmaßliche Drogendealer mit sich. - Foto: Quästur
Badge Local
Über 5.000 Euro führte der mutmaßliche Drogendealer mit sich. - Foto: Quästur

Der 36-jährige Tunesier hatte sich seit einigen Tagen in Sand in Taufers aufgehalten und die Aufmerksamkeit der Beamten auf sich gezogen. Obwohl er keiner Arbeit im Ahrntaler Dorf nachgegangen war und dort auch über keinen Wohnsitz verfügt hat, war er seit einigen Tagen - mit einer verhältnismäßig dicken Jacke, durchs Dorf gestreift.

Auch die Carabinieri von Bruneck wurden auf die Person aufmerksam gemacht und hatten sich ab Sonntagvormittag - gemeinsam mit den Kollegen aus Sand in Taufers - dazu entschieden, ihn ihren Augen zu behalten.

23 Gramm Heroin, über 5.000 Euro Bargeld

In der zweiten Tageshälfte hielten die Carabinieri den 36-Jährigen im Dorfzentrum von Sand in Taufers auf und unterzogen ihn einer Durchsuchung. Dabei fanden sie, in Plastiktütchen verpackte, 23 Gramm Heroin, über 5.000 Euro Bargeld, eine Präzisionswaage sowie ein Mobiltelefon.

Verdächtiger verfügte über verschiedene Identitäten

In der Brunecker Carabinieristation , in die der mutmaßliche Drogendealer gebracht wurde, stellten die Carabinieri fest, dass der 36-Jährige wohl über verschiedene Identitäten verfügte. Im Zug anderer Festnahmen oder Anzeigen hatte er verschiedene, widersprüchliche Angaben zu seiner Person gemacht - mal änderte er seinen Namen, mal sein Alter oder seine staatsbürgerliche Zugehörigkeit. 

Während der Feststellung der persönlichen Daten, täuschte der Tunesier, laut Angaben der Carabinieri, ein Unwohlsein vor, um nicht ins Gefängnis verbracht zu werden. Er wurde in das Gefängnis nach Bozen gebracht. 

stol

stol