Montag, 21. November 2016

Sanitätsbetrieb: Gespräche mit Bewerbern für Führungsspitze

In den nächsten Wochen werden Gesundheitslandesrätin Martha Stocker und der Generaldirektor des Südtiroler Sanitätsbetriebes Thomas Schael Gespräche mit den Kandidaten für die Führungspositionen im Sanitätsbetrieb führen.

Badge Local
Foto: © shutterstock

"Wir schicken voraus, dass alle Kandidaten für die vier ausgeschriebenen Stellen des Sanitäts-, Pflege- und Verwaltungsdirektors sowie des Direktors für den Gesundheitsbezirk Brixen fachlich, inhaltlich und wissenschaftlich kompetent und in den Zielsetzungen motiviert sind, was sie in ihrer bisherigen Tätigkeit bewiesen haben", so Stocker und Schael.

Die Kommissionen für die Auswahl der Führungskräfte hatten die Aufgabe, Profile der Bewerber hinsichtlich der gesuchten Positionen zu erstellen und im Zuge des Verfahrens gegebenenfalls den Entscheidungsträgern Vorschläge zu machen. "In diesem Sinne haben die Auswahlkommissionen eine beratende Funktion", unterstreicht Landesrätin Stocker.

Die Ernennung der Führungsspitze stehe der Südtiroler Landesregierung beziehungsweise dem Generaldirektor des Südtiroler Sanitätsbetriebes zu, wobei in jedem Fall die Anhörung der Landesregierung vorgesehen ist.

Sobald die Protokolle der einzelnen Kommissionen vorliegen, werden Gesundheitslandesrätin Stocker und Generaldirektor Schael die Bewerber für die verschiedenen Positionen zu Gesprächen treffen, um gemeinsam zu einer Entscheidung über die zukünftige Führungsspitze im Südtiroler Sanitätsbetrieb zu gelangen.

stol

stol