Freitag, 07. Juni 2019

Sanitätsbetrieb: Marco Facchini zu unrecht entlassen

Mit heutigem Freitag ist Marco Facchini wieder Mitarbeiter des Südtiroler Sanitätsbetriebes. Das Arbeitsgericht in Bozen entschied am Donnerstag, dass der unter Korruptionsverdacht stehende frühere Direktor des Amtes für Bauwesen zu Unrecht fristlos entlassen wurde.

Badge Local

Zudem muss der Sanitätsbetrieb ihm 46.000 Euro an entgangener Entlohnung nachzahlen.

Gegen den damaligen Direktor des Amtes für Bauwesen des Sanitätsbetriebes war seit 2017 ermittelt worden. Am 19. März des Vorjahres wurde Marco Facchini – er war zu jenem Zeitpunkt bereits in eine andere Abteilung versetzt worden – schließlich verhaftet und unter Hausarrest gestellt.

Er steht unter dem Verdacht, gleich in mehrere Korruptionsfälle verwickelt zu sein. In einem Fall wird ihm auch indirekte Bestechung zur Last gelegt, in einem weiteren Korruption und Wettbewerbsverzerrung.

D/em

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol