Sonntag, 10. September 2017

Sanktionen gegen Nordkorea

Der UN-Sicherheitsrat will am Montag erneut über den Konflikt mit Nordkorea beraten und dabei möglicherweise auch über weitere Sanktionen abstimmen. Eine Sitzung war zunächst für 21 Uhr MESZ in New York angesetzt.

Foto: © shutterstock

Die USA hatten Sitzung und Abstimmung beantragt. Das Treffen könnte aber kurzfristig verschoben oder abgesagt werden oder ohne Abstimmung zu Ende gehen.

Am Wochenende liefen die diplomatischen Bemühungen, zu einer Einigung zu kommen.

Die US-Botschafterin Nikki Haley hatte sich nach einem Atomtest Nordkoreas für stärkere Sanktionen wie ein Ölembargo und ein Einfrieren aller ausländischen Vermögenswerte des Machthabers Kim Jong-un stark gemacht und eine entsprechende Resolution vorgelegt.

Die beiden Vetomächte China und Russland haben dem Entwurf bisher noch nicht zugestimmt.

Vor allem das Ölembargo gilt als umstritten, weil es die nordkoreanische Bevölkerung schwer treffen würde.

apa/dpa

stol