Donnerstag, 07. Februar 2019

Sarntal: Hunde töten Reh im Blutrausch

Wenn tote Tiere – jetzt im Winter sind es vielfach Wildtiere – verendet aufgefunden werden, steckt längst nicht immer der Wolf dahinter. Am vergangenen Dienstag wurde den Sarner Förstern ein totes Reh gemeldet, das laut Augenzeugen 2 frei laufende Hunde zuerst gejagt und danach getötet haben. Dies berichtete das Tagblatt Dolomiten in seiner Donnerstagausgabe. Die Hundebesitzer konnten ermittelt werden. Sie müssen mit Strafen bis über 1000 Euro rechnen.

Das Reh hatte eine alte Verletzung und war im Kampf gegen die jagenden Hunde chancenlos.
Badge Local
Das Reh hatte eine alte Verletzung und war im Kampf gegen die jagenden Hunde chancenlos. - Foto: © D

stol