Donnerstag, 08. April 2021

Schabs: Bei Frontalzusammenstoß lebensgefährlich verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Donnerstagmorgen bei Schabs gekommen. Ein 38-Jähriger aus Bruneck wurde dabei lebensgefährlich verletzt, ein 30-Jähriger verletzte sich leicht.

Auf der Alten Pustertalerstraße bei Schabs kam zu einem Frontalzusammenstoß zwischen 2 Fahrzeugen.
Badge Local
Auf der Alten Pustertalerstraße bei Schabs kam zu einem Frontalzusammenstoß zwischen 2 Fahrzeugen. - Foto: © FFW Schabs
Um kurz nach 6 Uhr kam es auf der Alten Pustertalerstraße kurz vor Schabs zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Lieferwagen.

Während der Fahrer des Lieferwagens sich leicht verletzte, zog sich der Lenker des Pkw, ein 38-jähriger Mann aus Bruneck, schwerste Verletzungen zu.

Der Pusterer war eingeklemmt worden und musste von der Feuerwehr mittels hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Fahrzeug befreit werden. Notarzt und Rettungspfleger kümmerten sich um die Erstversorgung, anschließend wurde der 38-jährige Schwerverletzte ins Krankenhaus nach Brixen gebracht. Aufgrund lebensgefährlichen Verletzungen wurde er von dort aber mit dem Notarzthubschrauber Pelikan 1 ins Krankenhaus nach Bozen geflogen.

Der Leichtverletzte wurde nach der Erstversorgung vom Weißen Kreuz ins Brixner Krankenhaus gebracht.

Die Alte Pustertalerstraße war nach dem Unfall komplett gesperrt, ist nun jedoch wieder für den Verkehr geöffnet.




Die Freiwilligen Feuerwehren von Schabs und Mühlbach kümmerte sich um die Aufräumarbeiten, die Straßenpolizei hat die Unfallerhebungen aufgenommen.


stol