Montag, 21. Oktober 2019

Bauern: „Will man ein wolfs- oder ein schafsfreies Südtirol?“

Große Aufregung in Flaas: In der Nacht auf Sonntag wurden Schafe mehrerer Bauern gerissen, einige Tiere werden noch vermisst. „Das war bestimmt ein Wolf“, sind sich die Geschädigten sicher.

„Der Wolf muss weg“, sagen die betroffenen Bauern in Flaas.
Badge Local
„Der Wolf muss weg“, sagen die betroffenen Bauern in Flaas. - Foto: © DLife/DF

Die Flaaser Sektion der Südtiroler Bauernjugend hat am Sonntag ein Foto auf Facebook gepostet: Darauf zu sehen sind zwei gerissene Schafe, dahinter ein Banner, auf dem steht: „Der Wolf ist hier“.



Ob die Tiere tatsächlich von einem Wolf gerissen wurden, muss natürlich noch erhoben werden. Die geschädigten Bauern sind sich jedoch sicher: Das könne nur ein Wolf gewesen sein. Sie fordern eine Entnahme des Wolfes. Man fühle sich nicht mehr sicher, erklären die betroffenen Bauern im Video.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



In der Dienstagausgabe des Tagblatts „Dolomiten“ berichten die beiden betroffenen Bauern aus Flaas, wie viele Schafe ihnen fehlen und warum der Wolf so ein großes Problem für die Südtiroler Bauern ist.

stol

Schlagwörter: