Donnerstag, 30. Mai 2019

Schafsrisse im Jaufental - Junge entdeckt Gemetzel

Eine schreckliche Entdeckung hat am Mittwoch der 7-jährige Schulbub Jannik Stuefer gemacht: Als er wie jeden Nachmittag mit seiner Mutter die Schaf- und Ziegenherde unweit seines Heimathofes in Schluppes besuchte, fand er 7 tote blutüberströmte Schafe am Boden.

7 Schafe von insgesamt 60 Tieren wurden gerissen - 5 weitere werden vermisst. - Foto: Zeno Frei
Badge Local
7 Schafe von insgesamt 60 Tieren wurden gerissen - 5 weitere werden vermisst. - Foto: Zeno Frei

Eines kauerte schwer verletzt am Boden, 5 weitere fehlten. Wölfe hatten zuvor in der Herde gewütet. 7 Schafe lagen zum Teil zerfetzt und mit schweren Bisswunden am Boden.

Die Wölfe hatten vermutlich im Blutrausch die Schafe wild herumgejagt und hatten die toten Tiere weit auseinander auf der Wiese liegen lassen. 

D/mpi

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol