Dienstag, 17. März 2020

Scharfe Kritik am Bundesland Tirol zu Quarantäne-Maßnahmen

Die Abreise der Gäste aus den Nordtiroler Wintersportorten Ischgl sowie St. Anton kurz nach Verkündung der Unter-Quarantäne-Stellung am vergangenen Freitag wirft weiter Fragen auf und sorgt für scharfe Kritik. Wie „Der Standard“ berichtet, sollen nicht nur Hunderte Urlauber in Innsbruck gelandet sein, sondern sich viele auch über andere Regionen Tirols verteilt haben. Das Land weist die Kritik zurück.

Touristen verlassen St. Anton Arlberg auf den Fußweg,  aufgenommen am 13. März 2020 in St Anton am Arlberg, Tirol.
Touristen verlassen St. Anton Arlberg auf den Fußweg, aufgenommen am 13. März 2020 in St Anton am Arlberg, Tirol. - Foto: © APA / EXPA/ERICH SPIESS

apa