Montag, 29. April 2019

Schauspieler aus Mafia-Film von Baby Gang in Neapel angegriffen

Ein Schauspieler aus einem preisgekrönten Film über kriminelle Jugendliche in Neapel ist in der süditalienischen Stadt von einer sogenannten Baby Gang überfallen worden.

Artem Tkaschuk im Krankenbett. - Foto: Repubblica
Artem Tkaschuk im Krankenbett. - Foto: Repubblica

Artem Tkaschuk wurde vergangene Woche zusammen mit einem Freund attackiert, berichteten Medien am Montag. Demnach stachen die Täter zwei Mal auf den 18-jährigen Ukrainer ein, sein Freund wurde verprügelt.

Die Polizei geht davon aus, dass der Schauspieler wegen seiner Rolle in dem Film „Piranhas“ angegriffen wurde, der auf einem Roman des bekannten Mafia-Experten Roberto Saviano beruht.

Tkaschuk spielt darin einen von mehreren schießwütigen jugendlichen Drogenhändlern. Der Film gewann bei der

Berlinale im Februar den Silbernen Bären für das beste Drehbuch und kommt im Sommer in die europäischen Kinos.

Italiens rechtsradikale Regierungspartei Lega unterstützt einen Gesetzentwurf, der das Phänomen der Baby Gangs angehen soll und das Alter für Straffähigkeit von 14 auf zwölf herabsetzen würde.

Nach Angaben der Nationalen Beobachtungsstelle für Kindheit und Jugend gehören 6,5 Prozent der Jugendlichen in der Camorra-Hochburg Neapel zu solchen kriminellen Gruppen.

apa/afp

stol