Freitag, 15. Juni 2018

Schläger festgenommen und ausgewiesen

Vor wenigen Tagen haben die Beamten der Bozner Staatspolizei 3 Männer festgenommen. Einer der Verhafteten wurde wenig später des Landes verwiesen.

Foto: Quästur Bozen
Badge Local
Foto: Quästur Bozen

Am Dienstagnachmittag nahmen die Ordnungshüter zwei Schläger fest:

Ein 19-jähriger Nigerianer hatte während einer hitzigen Diskussion in der Perathonerstraße mit einer weiteren Person mit Migrationshintergrund plötzlich eine abgebrochene Flasche in der Hand und stieß sie dem Gegenüber in die Schulter. Dieser musste wegen einer tiefen Schnittwunde versorgt werden. 

Der Angreifer - bereits mehrfach vorbestraft, unter anderem wegen Diebstahl und Hehlerei - wurde auf die Quästur gebracht, wo er sich heftigst wehrte und versuchte, zu flüchten, jedoch ohne Erfolg. Er wurde ins Gefängnis gebracht.

Mit Fahrradsessel und Flaschenscherben verprügelt

Auch der zweite Festgenommene, ein 26-jähriger Mann aus Gambia, war wegen einer Schlägerei, diesmal im Kapuzinerpark, in Konflikt mit der Polizei gekommen.

Der Gambier ohne gültige Aufenthaltsgenehmigung hatte mehrfach auf einen Landsmann eingeschlagen, zuerst mit einem Fahrradsessel und später mit Flaschenscherben, mit denen er seinem Opfer zahlreiche Wunden am Kopf und an den Schultern zufügte.

Beim Eintreffen der Ordnungshüter hatte sich der Mann bereits vom Tatort entfernt, konnte jedoch aufgrund von Beschreibungen des Opfers und eines Augenzeugen rasch ausfindig gemacht werden. Der Vorbestrafte wurde zunächst ins Gefängnis gebracht, aufgrund seiner wiederholten Straftaten verfügte der Quästor jedoch wenig später die sofortige Ausweisung des Gambiers. Er wurde nach Bari, Apulien, ins Abschiebezentrum gebracht.

Am Mittwoch hingegen haben die Beamten der Quästur einen 30-jährigen Marokkaner festgenommen, gegen den ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Bozen vorlag. Er war beim Versuch, ein Geschäft im Stadtzentrum zu bestehlen, erwischt und schließlich von den Polizeibeamten erkannt worden. Auch für ihn klickten die Handschellen.

stol

stol