Freitag, 03. Juli 2020

Schlägerei in Jesolo – Mann in Lebensgefahr

Zu einer brutalen Auseinandersetzung ist es in der Nacht auf Freitag in Jesolo gekommen. Der Fall erinnert an die Vorkommnisse in Bruneck am vergangenen Samstag.

Die Carabinieri konnten die 3 Männer schnell ausfindig machen. Sie hatten einen Randalierer durch Schläge und Tritte lebensgefährlich verletzt.
Die Carabinieri konnten die 3 Männer schnell ausfindig machen. Sie hatten einen Randalierer durch Schläge und Tritte lebensgefährlich verletzt. - Foto: © shutterstock
Ein 38-jähriger Tunesier hatte, so berichtet die italienische Nachrichtenagentur Ansa, in betrunkenem Zustand einige Gäste einer Bar in der Nähe der Piazza Milano belästigt und sie mit einer Glasflasche beworfen.

3 der Barbesucher – auch sie hatten einiges an Alkohol intus – gingen auf den Randalierer los und richteten ihn derart zu, dass er mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus von Mestre eingeliefert werden musste.

Die Carabinieri von Jesolo und San Doná di Piave konnten die 3 Männer aus Jesolo, die nach der Schlägerei geflüchtet waren, aufgrund von Zeugenaussagen und der Aufnahmen der Videoüberwachung rasch identifizieren.

Die drei 30-Jährigen wurden angezeigt und müssen sich nun wegen schwerer Körperverletzung verantworten. Sie selbst hatten während des Kampfes nur leichtere Blessuren erlitten.

Der Fall erinnert an den Fall in Bruneck. Dort hatte am vergangenen Samstag ein Mann ebenfalls randaliert und Passanten bedroht, später wurde er brutal zusammengetreten. Die Carabinieri haben mittlerweile alle Beteiligten identifiziert und angezeigt. (STOL hat berichtet)

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

vs

Schlagwörter: