Dienstag, 27. November 2018

Schlag gegen Camorra: Jahrelang gesuchter Mafia-Boss gefasst

Der italienischen Polizei ist erneut ein Schlag gegen die Camorra, die Mafia im Großraum von Neapel, gelungen.

Foto: © shutterstock

In Mugnano unweit von Neapel wurde der seit 15 Jahren gesuchte Camorra-Boss Antonio Orlando gefasst, berichtete die Polizei am Dienstag. Er hielt sich in einem Haus versteckt und war bewaffnet. Er gilt als einer der gefährlichsten Kriminellen Italiens.

Der 60-Jährige wird beschuldigt, an der Spitze des Clans Orlando-Nuvoletta-Polverino zu stehen. Dieser sei aus dem Zusammenschluss der drei größten Camorra-Clans im nördlichen Raum von Neapels entstanden, nachdem in den vergangenen Jahren mehrere prominente Bosse festgenommen worden waren.

Dem Clan werden unter anderem Mord, Drogenhandel, Schmuggel und andere Delikte vorgeworfen.

apa

stol