Samstag, 20. Juni 2015

Schlag gegen Kinderpornografie in Italien

Ein Schlag gegen Kinderpornografie ist der Polizei in Italien gelungen. 17 Menschen seien im ganzen Land festgenommen und 92 angezeigt worden, berichteten italienische Nachrichtenagenturen am Samstag unter Berufung auf die Polizei.

Computer, Smartphones und Festplatten der verdächtigen Personen wurden im Zuge von Ermittlungen gegen einen Kinderpornographie-Ring in ganz Italien beschlagnahmt.
Computer, Smartphones und Festplatten der verdächtigen Personen wurden im Zuge von Ermittlungen gegen einen Kinderpornographie-Ring in ganz Italien beschlagnahmt. - Foto: © APA

Bei den Operation, die seit 2013 laufen und bei der unter anderem auch das deutsche Bundeskriminalamt (BKA) beteiligt gewesen sein soll, wurden Zehntausende Dateien von Nutzern im In- und Ausland entdeckt. Darauf sollen unter anderen schwere sexuelle Misshandlungen von Kinder zu sehen gewesen sein.

Computer, Smartphones und Festplatten wurden beschlagnahmt. Unter den in ganz Italien Festgenommenen war auch ein Grundschullehrer.

dpa

stol