Sonntag, 02. April 2017

Schlammlawine in Kolumbien: Mindestens 254 Tote

Bei Überschwemmungen und Erdrutschen im Süden Kolumbiens sind nach offiziellen Angaben mindestens 254 Menschen ums Leben gekommen. Weitere 400 seien in der Stadt Mocoa verletzt worden, teilte die Armee am Samstag (Ortszeit) mit. 200 weitere würden noch vermisst.

stol