Samstag, 11. April 2015

Schlangen, Kröten und Co.: Exotische (Haus)Tiere in Südtirol

Etwa 5000 Terrarientiere werden in Südtirol gehalten: Schildkröten, Schlangen, Echsen und viele andere.

Symbolfoto
Badge Local
Symbolfoto - Foto: © shutterstock

Wer sich  ein exotisches Haustier anschafft, sollte sich vorher gut informieren – und am besten das Jagdamt anrufen, ob er so ein Tier überhaupt halten darf, sagt Hauptforstinspektor Andrea Ragazzoni gegenüber der Tageszeitung "Dolomiten". 

Ragazzoni ist der Südtirol-Beauftragte für das Washingtoner Artenschutzabkommen.  Bei der Tagung „Terrarientiere Südtirols“ im Landestierärztlichen Dienst referierten Experten über „Das etwas andere Haustier“.  

D/hof

_________________________

Alle Infos dazu gibt es in der Wochenendausgabe der Tageszeitung "Dolomiten"

stol