Mittwoch, 10. Mai 2017

Schlepper-Ring in Italien gesprengt

Die Polizei in Bari hat einen somalischen Schlepper-Ring gesprengt, der Migranten über Italien nach Deutschland und in andere nordeuropäische Länder geschleust haben soll.

Die Polizei in Bari hat einen somalischen Schlepper-Ring gesprengt.
Die Polizei in Bari hat einen somalischen Schlepper-Ring gesprengt.

Der zuständige Polizeibeamte in Bari, Annino Gargano sagte am Mittwoch, die kriminelle Organisation habe Migranten aus Aufnahmelagern auf Sizilien und auf dem süditalienischen Festland mit falschen Papieren versorgt und ihnen so die Reise durch das europäische Schengengebiet, wie Deutschland, die Schweiz, Frankreich oder Schweden ermöglicht.

Verdächtige teils in Haft, teils auf der Flucht

Die Polizei fasste 4 Männer in den süditalienischen Städten Bari und Catania. 3 von ihnen kamen ins Gefängnis, einer unter Hausarrest. Eine Frau, die sich bereits in Salerno im Gefängnis befand, erhielt zusätzlich einen Haftbefehl.

10 weitere Männer seien auf der Flucht. Für sie wurden europäische Haftbefehle ausgestellt. Gegen sie wird unter anderen wegen Beihilfe zur illegalen Migration und Korruption ermittelt.

dpa

stol