Sonntag, 18. Juni 2017

Schluchtenweg im Martelltal eröffnet

Im hintersten Martelltal wurde am Sonntag der Schluchtenweg offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Im hintersten Martelltal wurde am Sonntag der Schluchtenweg offiziell seiner Bestimmung übergeben. - Foto: no
Badge Local
Im hintersten Martelltal wurde am Sonntag der Schluchtenweg offiziell seiner Bestimmung übergeben. - Foto: no

An 3 Aussichtspunkten und einer Hängebrücke kann man die Plima als tosenden Gebirgsbach hautnah erleben, dessen Wasser durch eine tiefe Schlucht talauswärts strebt und bei Latsch in die Etsch mündet. 

Wenn Wanderer die Kelle, die Sichel und die Kanzel betreten, wird ihnen das Gefühl vermittelt, mit diesen Stahlkonstruktionen über den tosenden Fluten der Plima zu schweben.

Die Hängebrücke verbindet unterhalb der Zufallhütte die beiden Ufer des Gebirgsbaches und wurde so gebaut, dass sie auch im Winter begangen werden kann. 

Bei der feierlichen Segnung wurde der Schluchtenweg als eine besondere Attraktion für Feriengäste, Ausflügler und Einheimische gelobt, die auch eine einmalige Visitenkarte für den Nationalpark Stilfser Joch ist.

Über die Eröffnung des Schluchtenweges wurde in Deutschland medial berichtet - etwa auf sueddeutsche.de

stol/no

stol