Montag, 30. November 2015

Schnals: Drei Bergsteiger von Schneebrett erfasst

Zu ihrem ersten Lawineneinsatz in diesem Winter mussten am Sonntag die Männer der Schnalser Bergrettung ausrücken. Drei Bergsteiger aus Deutschland hatten ein Schneebrett losgetreten und wurden teilweise mitgerissen. Der Unfall endete aber relativ glimpflich: Einer der Drei zog sich einen Beinbruch zu.

Der Pelikan 1 flog den Verletzten ins Bozner Krankenhaus.
Badge Local
Der Pelikan 1 flog den Verletzten ins Bozner Krankenhaus.

Die dreiköpfige Bergsteigergruppe hatte aufgrund der schlechten Witterung ihre geplante Tour abgebrochen und war im Steinschlagtal im hintersten Schnalstal auf dem Rückweg.

Dabei mussten die Drei eine steile und schmale Rinne queren und traten dabei ein Schneebrett los, das sie mitriss.

Ein Mitglied der Bergsteigergruppe wurde nicht verschüttet. Eine Frau wurde teilweise verschüttet, blieb aber auch unverletzt. Der dritte Bergsteiger, ein 24-jähriger Mann, wurde rund 100 Meter mitgerissen und stürzte zuletzt über felsiges Gelände. Er erlitt einen Unterschenkelbruch.

Männer der Schnalser Bergrettung wurden mit dem Rettungshubschauber Pelikan 1 zur Unglücksstelle gebracht, was aufgrund des Nebels nicht einfach war. Der Verletzte wurde ins Bozner Krankenhaus geflogen. 

stol/no

stol