Dienstag, 08. Dezember 2020

Schneefälle: „Die Lage bewegt sich ins Positive“

Die Situation zeigt sich am heutigen Feiertag relativ stabil, hieß es am Dienstagfrüh bei der Besprechung im Landeslagezentrum der Agentur für Bevölkerungsschutz.

Der Straßendienst und die Freiwillige Feuerwehr St. Pankraz haben die Aufräumungsarbeiten wieder aufgenommen.
Badge Local
Der Straßendienst und die Freiwillige Feuerwehr St. Pankraz haben die Aufräumungsarbeiten wieder aufgenommen. - Foto: © Landesfeuerwehrverband
„Die Lage bewegt sich ins Positive“, unterstrich der Direktor der Agentur für Bevölkerungsschutz Rudolf Pollinger bei der Lagebesprechung am Dienstag (8. Dezember) um 8.30 Uhr im Landeslagezentrum. Die Nacht, berichtete der Leiter des Stabes Florian Alber, sei relativ ruhig verlaufen. Eine Schneefräse der Berufsfeuerwehr wurde auf Anfrage des Landesstraßendienstes vom Ultental ins Sarntal verlegt.

Landesstraßendienst in voller Besetzung tätig

Der Landesstraßendienst ist weiterhin in voller Besetzung mit 480 Straßenwärtern und 220 Fahrzeugen im Einsatz.



180 Freiwillige Feuerwehrleute in der Nacht im Einsatz

Seit Mitternacht bis heute um 8 Uhr waren 180 Mitglieder von 14 Freiwilligen Feuerwehren mit Einsätzen befasst.

Landeswarnzentrum: 21 Meldungen von Schadenslawinen

Seit Samstag wurden dem Landeswarnzentrum 21 Schadenslawinen und 12 Murgänge gemeldet. 3400 Haushalte sind noch immer ohne Stromversorgung, vor allem im Ultental, Schnalstal und Jaufental.



Eisenbahnverkehr noch größtenteils beeinträchtigt

Die Vinschgerbahn fährt wieder, die Linie ist aber derzeit zwischen Töll und Meran unterbrochen, da Bäume auf die Geleise gestürzt sind. Die Linie Bozen-Meran ist ab Sigmundskron offen. Die Brennerbahnlinie bleibt wegen der Mure beim Virgl in Bozen immer noch gesperrt, da die Mure noch in Bewegung ist.

Die Pustertalbahn steht derzeit still und geht voraussichtlich am Donnerstag (10. Dezember) wieder in Betrieb. Es wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

STOL-Kameramann Benjamin Mair besuchte am Montag das Landeslagezentrum in Bozen. Die Aufnahmen zeigen außerdem verschiedene Eindrücke von Einsatzstellen.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Niederschläge am Dienstag

Am heutigen Dienstag regnet oder schneit es anfangs nur gebietsweise, im Tagesverlauf breiten sich die Niederschläge auf das ganze Land aus.Die Aufmerksamkeitsstufe „Bravo“ gilt weiterhin bis Mittwoch. Bis dahin halten auch die Niederschläge an.

Die Lawinengefahr bleibt mit der vorletzten Stufe der fünfteiligen Skala in den größten Teilen Südtirols hoch.

lpa/jot