Mittwoch, 09. Januar 2019

Schneeflöckchen nicht nur am Alpenhauptkamm

Eine weitere Störung erreicht von Nordwesten her die Alpen und sorgt für unbeständige Wetterverhältnisse. Am Mittwochvormittag kommt es recht verbreitet zu Schneeschauern, im Süden des Landes bleibt es meist trocken, berichtet der Landeswetterdienst.

80-85 Zentimeter Schnee liegen etwa auch in Langtaufers. - Foto. Webcam/Langtaufererhof
Badge Local
80-85 Zentimeter Schnee liegen etwa auch in Langtaufers. - Foto. Webcam/Langtaufererhof

Leichten Schneefall gibt es derzeit eben nicht nur am Alpenhauptkamm, sondern auch im Pustertal und Sarntal, einzelne Flocken sind auch im Etschtal zu sehen. Am Nachmittag zieht sich der Schneefall an den Alpenhauptkamm zurück und schwächt sich ab. In vielen Tälern weht Nordwind. Die Höchstwerte liegen zwischen -2 und +6 Grad, mit Föhn können die Temperaturen auch noch höher ausfallen.

Prettau ist schneereichste Gemeinde

Wie Landesmeteorologe Dieter Peterlin am Mittwoch berichtet, sei die schneereichste Gemeinde Südtirols derzeit Prettau im Ahrntal mit einer aktuellen Schneehöhe von 80 Zentimeter, in der taleinwärts gelegenen Fraktion Kasern sind es sogar 120 Zentimeter. 80-85 Zentimeter liegen auch am westlichen Alpenhauptkamm in Rojen und Melag/Langtaufers. In Südtirol herrscht am Alpenhauptkamm weiter erhebliche Lawinengefahr.

Entspannung am Wochenende

Auch am Donnerstag bleibt es am Alpenhauptkamm noch unbeständig, abseits davon gibt es einen freundlichen Wechsel aus Sonne und Wolken. Am Freitag und Samstag werden die Luftmassen nördlich der Alpen vorübergehend trockener. Damit legt auch der Schneefall am Alpenhauptkamm eine Pause ein und es überwiegt der Sonnenschein, so der Wetterdienst des Landes.

stol

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol