Donnerstag, 02. April 2020

Schnelltests in wenigen Tagen einsatzbereit

Sanitätslandesrat Thomas Widmann und Sanitätsdirektor Pierpaolo Bertoli erklärten am Mittwoch, dass die Schnelltests zur Feststellung einer Covid-19-Infektion oder einer Immunität in Kürze auch in Südtirol zum Einsatz kommen werden.

Pierpaolo Bertoli bei der Medienkonferenz am Mittwoch.
Badge Local
Pierpaolo Bertoli bei der Medienkonferenz am Mittwoch. - Foto: © LPA
Thomas Widmann sagte, dass diese Tests bereits bestellt seien und in einer 2. Phase zum Einsatz kommen würden. Sie seien für gewisse Bereiche sicher sinnvoll und wichtig, etwa in Seniorenheimen und Krankenhäusern.

Derzeit werden bekanntlich die Standard-Molekulartests und Abstriche eingesetzt. Das Ergebnis erhält man dabei im Optimalfall innerhalb von 6 Stunden.

Pierpaolo Bertoli ging anschließend näher auf die Thematik der Schnelltests ein, die in wenigen Tagen in Südtirol zum Einsatz kommen, vorerst in den 4 größeren Krankenhäusern des Landes und in den Heimen.

Es gebe 3 Arten von Schnelltests:

1. Molekular-Schnelltest: Hier erhält man das Ergebnis, ob jemand mit dem Coronavirus infiziert ist, oder nicht, schon nach etwa 2 Stunden.

2 und 3. Anti-Gen-Test/Antikörpertest: Diese Tests ermöglichen einerseits ein schnelles Ergebnis in Bezug auf eine Infektion, aber geben auch Aufschluss über eine mögliche Immunität, sprich ob eine Person bereits Antikörper gebildet hat und die Infektion mit hoher Wahrscheinlichkeit schon überwunden hat. Das Ergebnis bei diesen Tests ist bereits nach 15 Minuten verfügbar.

vs