Sonntag, 11. Juli 2021

Schreckensmoment für eine Familie im Trentino

Bange Minuten musste am Sonntag eine Familie in den Wäldern von Folgaria in der Nähe des Monte Cornetto im Trentino durchleben: Bei einer Wanderung merkten sie plötzlich, dass sie von einem Bären verfolgt wurden. Sie riefen die Feuerwehr zu Hilfe – über ein Mobiltelefon.

Weit über 100 Bären sind im Trentino in Bewegung – auch in Richtung Südtirol.
Weit über 100 Bären sind im Trentino in Bewegung – auch in Richtung Südtirol. - Foto: © APA/epa
Es gelang ihnen glücklicherweise, möglichst ruhig zu bleiben. Sie setzten ihren Weg fort, ohne Bewegungen zu machen, die das Tier nervös machen könnten. Der Bär ist dann von alleine weggegangen.

Begegnungen mit Bären kommen immer öfter vor, auch in Südtirol, beispielsweise vor einigen Wochen auf einem Weg zwischen Naraun und Lana. Und durch Lana ist Meister Petz auch schon spaziert.

Im Trentino sollen mehr als 100 Bären unterwegs sein, auch in Richtung Südtirol.



stol