Samstag, 09. März 2019

Schritt für Schritt in den Frühling

Lange dauert es nicht mehr, und wir sind mitten drin im Frühling: Nicht nur die Temperaturen werden immer milder, auch die Tage werden immer länger mit einer halben Stunde Helligkeitsgewinn bis Ende des Monats, zeigt Landesmeteorologe Dieter Peterlin auf.

Ein Blick von der Bergstation der Bergbahnen Meran 2000. - Foto: Twitter/Dieter Peterlin
Badge Local
Ein Blick von der Bergstation der Bergbahnen Meran 2000. - Foto: Twitter/Dieter Peterlin

Am Sonntag und Montag wird es voraussichtlich bewölkt, nur zeitweise kommt die Sonne durch. Die Temperaturen sind mild und erreichen Höchstwerte von 10 bis 17 Grad Celsius. Im Norden kann es gegen Abend anfangen zu regnen und in der Nacht auf Montag kann es am Alpenhauptkamm sogar regnen.

Im Süden bleibt es weitgehend trocken, dafür bläst ein kräftiger Nordföhn. Der Dienstag  wird überwiegend sonnig, am Himmel ziehen einige harmlose Wolken durch. Die Temperaturen erreichen Höchstwerte von 5 bis 13 Grad Celsius. Am Mittwoch geht es mit einer Mischung aus Sonne und Wolken weiter.

Insgesamt weist Landesmeteorologe Dieter Peterlin darauf hin, dass das Wetter schon sehr typisch für den Frühling ist: Die Sonne ist stärker, es gibt typische Quellwolken mit lokalen, kurzen Regenschauern und die Tage werden deutlich länger.

stol

stol