Mittwoch, 20. Mai 2015

Schülergruppe bei Busunglück in Mexiko getötet

Neun Schüler und zwei Lehrer sind bei einem Busunglück in Mexiko ums Leben gekommen.

Foto: © shutterstock

Sie wurden getötet, als sich ein Anhänger von einem Lastwagen löste und den Kleinbus mit der Schülergruppe gegen eine Felswand drückte, wie ein Sprecher des Zivilschutzes des zentralen Bundesstaats San Luis Potosi am Mittwoch sagte.

Ein 15-jähriger Schüler überlebte den Unfall mit Verletzungen.

Bei den Opfern handelte es sich um Oberstufenschüler aus der Ortschaft Tancanhuitz, die Medienberichten zufolge auf dem Rückweg von einer Prüfung an der Universität Zacatecas waren.

Gegen den Fahrer des Lastwagens wird ermittelt.

apa/dpa

stol