Montag, 27. November 2017

Schuldenberg von rund 3 Millionen Euro

Ende Juni hat die vom Südtiroler Sanitätsbetrieb beauftragte Inkasso-Agentur ihre Arbeit aufgenommen. Seither haben säumige Patienten aus dem Ausland für genossene und noch nicht bezahlte Behandlungen rund 100.000 Euro überwiesen.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Dieser Betrag ist aber nur der berühmte Tropfen auf dem heißen Stein.

Der Gesamtschuldenberg von Patienten aus dem Ausland beläuft sich nämlich auf rund 3 Millionen Euro.

Im Normalfall sind es Rechnungen der vergangenen 10 Jahre, die noch nicht bezahlt worden sind.

„Die Außenstände reichen dabei von 36 Euro bis zu mehreren 1000 Euro“, so Lukas Raffl, Kommunikationschef des Sanitätsbetriebes.

Das Hauptproblem sei sicher, die richtigen Zustelladressen der Schuldner zu finden, erklärt Raffl.

"D"/em

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol