Mittwoch, 28. Oktober 2015

Schule in Obermais kämpft mit Platzmangel

Die deutschsprachige Grund- und Mittelschule Obermais platzt aus allen Nähten.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Die aktuellen Daten zur Schüleranzahl im Gebiet des Schulsprengels Obermais, die auch Jugendliche der Gemeinden Kuens und Riffian miteinbeziehen, zeigen, dass dringend neue Räumlichkeiten benötigt werden. Aus diesem Grund hat sich die Meraner Stadtverwaltung dazu verpflichtet, innerhalb Jänner 2016 eine Lösung für die Unterbringung von drei weiteren Klassen zu finden. 

Gleichzeitig hat sich der Stadtrat in einem an die Landesräte Christian Tommasini und Philipp Achammer gerichteten Schreiben dezidiert für das ehemalige Krankenhaus-Gebäude in Obermais als künftigen Standort für ein neues Schulzentrum ausgesprochen. Ob die im 2. und im 3. Stockwerk sowie im Dachgeschoss derzeit frei stehende Räume zu diesem Zweck verwendet werden können, soll nun eine statische Überprüfung des Gebäudes klären. Diese wird innerhalb November vorgenommen.

stol