Freitag, 08. September 2017

Schulen in Bozen: Es wird saniert

Während der Sommermonate wurden 2,5 Millionen Euro für ordentliche und außerordentliche Instandhaltungen investiert. 8.900 Schüler besuchen die Bozner Pflichtschulen.

Die Fassade der neuen Turnhalle in der Grundschule "S.F. Neri" in der Palermostraße. Foto: Gemeinde Bozen
Badge Local
Die Fassade der neuen Turnhalle in der Grundschule "S.F. Neri" in der Palermostraße. Foto: Gemeinde Bozen

Im Rahmen einer Pressekonferenz haben die Bozner Stadträte Monica Franch und Luis Walcher am Donnerstag das Schulbauprogramm für das Jahr 2017 vorgestellt. Es handelt sich dabei um ordentliche und außerordentliche Instandhaltungsarbeiten, die vorwiegend in den Sommermonaten durchgeführt werden. Es wurden zudem die aktuellen Daten zu den Schülern und zu den Einschreibungen in die Pflichtschulen der Landeshauptstadt vorgestellt.

Rund 2 Millionen Euro wurden in den vergangenen drei Monaten für die ordentlichen und außerordentlichen Sanierungsarbeiten in sieben verschiedenen Schulen investiert. Weitere 523.000 Euro wurden für kleinere, aber wichtige Instandsetzungsarbeiten in 60 Schulgebäuden ausgeführt.

Folgendes wurde gemacht

Bautenstadtrat Luis Walcher berichtete zu den kostenintensivsten Projekten, die in den letzten Tagen abgeschlossen worden sind oder sich noch in Fertigstellung befinden. Es handle sich dabei um die Sanierung des Schulwärterraumes und den Bau eines Lehrerzimmers in der Mittelschule Albert Schweitzer, Abdichtungsarbeiten in der Mittelschule Albin-Egger-Lienz und den Austausch von Türen und Fenstern in der Grundschule Pestalozzi.

In der Grundschule „S.F. Neri“ wurden architektonische Barrieren abgebaut und ein Magazin in der Turnhalle errichtet, im Kindergarten „Gasteiner“ wurde die Anpassung an die Brandschutzbestimmungen und die Anpassung der Mensa durchgeführt. Hier wurde zudem am nahen Wilhelmine-Grätzl -von-Kofler-Platz eine unterirdische Servicekabine für die Stromversorgung errichtet.

In der Grundschule „J.W. v. Goethe“ wurden Anpassungsarbeiten in der Mensa ausgeführt und Einrichtungen gekauft. Außer den Instandhaltungsarbeiten kommen die Errichtung des Kinderhortes und des Kindergartens im Stadtteil Casanova hinzu, die demnächst abgeschlossen sein werden.

stol

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol