Mittwoch, 30. Mai 2018

Schwächeanfall am Heini-Holzer-Klettersteig

Am Mittwoch hat ein deutscher Urlauber auf dem Heini-Holzer-Klettersteig unterhalb des Ifingers einen Schwächeanfall erlitten. Er wurde vom Pelikan 1 ins Tal geflogen.

Der Mann musste mit dem Rettungshubschrauber Pelikan 1 geborgen werden. - Foto: BRD Meran
Badge Local
Der Mann musste mit dem Rettungshubschrauber Pelikan 1 geborgen werden. - Foto: BRD Meran

Der Urlauber aus Euskirchen war mit 4 weiteren Bergsteigern auf dem Heini-Holzer-Klettersteig unterwegs. Auf der Höhe des Holzer-Rastplatzes auf 2100 Metern Höhe erlitt der Mann einen Schwächeanfall. Einer seiner Begleiter setzte den Notruf ab, woraufhin 4 Bergretter des AVS Meran den zweieinhalb-stündigen Einsatz übernahmen.

Der BRD und der Pelikan 1 im Einsatz. - Foto: BRD Meran 

Aufgrund seiner Erschöpfung und des unstabilen Kreislaufes musste der Mann mit dem Rettungshubschrauber Pelikan 1 geborgen werden. Nach einer medizinischen Versorgung durch den Notarzt brachte die Bergrettung den Mann in sein Urlaubsdomizil.  

stol

stol