Donnerstag, 17. Oktober 2019

Frontalzusammenstoß im Sarntal: Frau schwer verletzt, Hund tot

Bei einem Unfall im Sarntal zog sich eine Frau aus Deutschland am Donnerstag schwere Verletzungen zu. 2 Männer wurden leicht verletzt, ein Hund wurde getötet.

Ein Bild der Verwüstung bot sich den Einsatzkräften am Unfallort.
Badge Local
Ein Bild der Verwüstung bot sich den Einsatzkräften am Unfallort. - Foto: © FFW Sarnthein

Gegen 18.50 Uhr kam es auf der Sarntaler Straße kurz vor Sarnthein auf Höhe der Repsol-Tankstelle zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw.

Den Rettungskräften bot sich ein wahres Schlachtfeld, als sie am Unfallort eintrafen.

Eine Frau aus Deutschland, die mit ihrem Mann unterwegs war, verletzte sich schwer. Der Mann hingegen kam mit leichten Verletzungen davon. Der Lenker des zweiten Wagens, ein junger Einheimischer, erlitt ebenfalls leichte Verletzungen. Ein Hund wurde bei dem Unfall getötet.

Die Schwerverletzte wurde vom Rettungshubschrauber Aiut Alpin Dolomites ins Bozner Krankenhaus geflogen. Das Weiße Kreuz kümmerte sich um die Erstversorgung der beiden Leichtverletzten.

Die Freiwillige Feuerwehr Sarnthein erledigte die Aufräumarbeiten, die Carabinieri haben die Erhebungen zum Unfall aufgenommen.

am